Tattoostudio – ein Ort der Übertragung?

Sie wollen sich tätowieren oder piercen lassen und sind sich nicht sicher, worauf Sie bei der Wahl Ihres Studios achten sollten? Wir haben ein paar Anhaltspunkte für Sie, an denen Sie sehen, ob hygienisch einwandfrei gearbeitet wird.

Weil das Virus über verunreinigte Nadeln übertragen werden kann („Spritzenhepatitis“), sollten Sie darauf achten, dass Ihr Studio strikte Hygienebedingungen einhält. Die Hepatitis Hilfe Österreich - Plattform gesunde Leber - kurz HHÖ zeichnet vorbildliche Gewerbebetriebe im Bereich Pigmentieren (Permanent Make Up und Tätowieren), Piercen und Fusspflege aus. http://www.gesundeleber.at/index.php/guetesiegel

Woran Sie erkennen, ob im Studio hygienisch gearbeitet wird:

    • Der Tätowierer klärt Sie über mögliche Risiken und Nebenwirkungen auf, berät Sie umfassend und gibt Ihnen eine Pfleganleitung für die nächsten Tage und Wochen.
    • In einem seriösen Studio werden Tätowierungen erst ab Volljährigkeit durchgeführt.
    • Die Liegen, Oberflächen und Unterlagen, auf denen tätowiert und gepierct wird, sind aus leicht abwaschbaren Materialien, desinfiziert und werden vor der Behandlung mit Einwegtüchern belegt.
    • Die Einweginstrumente (Nadeln, Tücher) sind vor Gebrauch noch originalverpackt.

    Informieren Sie sich außerdem vorab bei Freunden, Bekannten und / oder online über das Studio, das Sie aufsuchen möchten.

      Wenn Sie sich in punkto Hygiene nicht sicher sind, sollten Sie sich nicht tätowieren oder piercen lassen.

      Auch im Urlaub sollten Sie sich vorab über das Studio informieren und es unter die Lupe nehmen. Die Hygienestandards sind weltweit sehr unterschiedlich.


      War dieser Artikel für Sie hilfreich?
      Ja Nein
      Wie können wir diesen Artikel verbessern?
      Vielen Dank für Ihr Feedback!
      Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: