Hepatitis C kann geheilt werden

Die Heilungschancen für eine Hepatitis C Erkrankung werden immer besser. Was man im Falle von Hepatitis C unter Heilung versteht und ob der Körper selber dazu in der Lage sein kann, die Viren abzuwehren, erfahren Sie hier.

Wie Heilung im Zusammenhang mit Hepatitis C definiert wird.

Für die Heilung von Hepatitis C wird in der Medizin der Begriff „Anhaltendes virologisches Ansprechen“ („Sustained Virological Response“, SVR) verwendet. Ist das Virus 3 Monate nach Therapieende nicht mehr im Blut nachweisbar gilt die Krankheit als ausgeheilt. Dennoch gilt: Obwohl das Virus nicht mehr vorhanden ist, sind regelmäßige Kontrollen der Leber notwendig, vor allem wenn sich bereits eine Leberzirrhose etabliert hat.

Heilung ohne Behandlung – geht das?

In wenigen Fällen heilt eine akute Hepatitis C Erkrankung im Verlauf von sechs Monaten tatsächlich von selber ab. In vier von fünf Fällen allerdings nimmt die Erkrankung einen chronischen Verlauf und muss medikamentös behandelt werden. Während der Behandlung haben bestimmte Faktoren Einfluss auf den Heilungserfolg.

Wovon die Heilungschancen abhängen.

Wenn Sie sich an die regelmäßige Einnahme der Medikamente und Empfehlungen Ihres Arztes halten und unterstützend Ihren Lebenswandel anpassen, dann sind die Heilungsaussichten sehr gut. Weitere Infos finden Sie unter dem Punkt „Faktoren, die die Heilung positiv beeinflussen“.


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
Ja Nein
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: