Wie kann ich mich trotz der Krankheitssymptome motivieren?


Ein jeder Mensch kennt den Kampf mit dem „inneren Schweinehund“, wenn es um Sport und Bewegung geht. Typische Symptome bei einer Hepatitis C- Erkrankung wie Abgeschlagenheit, Gelenksschmerzen und andere erschweren zusätzlich die Motivation, sich zu bewegen.

© Martin Lifka Photography

Beachten Sie daher die folgenden sechs Tipps:


  1. Begeisternd:

    Finden Sie eine Sportart, die Sie interessiert. Nutzen Sie Angebote für Schnupperstunden und Probetrainings. Gerade für Anfänger ist empfehlenswert, mit einem Therapeuten oder Trainer zusammenzuarbeiten oder an einem geführten Bewegungsprogramm oder Kurs teilzunehmen.
  2. Gemeinsam:

    Trainieren Sie in einer Gruppe oder zumindest mit einem Partner. Die Motivation ist wesentlich höher, wenn man sich gemeinsam bewegt. Vereinbarte Trainingstermine sagt man auch nicht so einfach ab (somit fällt regelmäßige Bewegung auch leichter).
  3. Regelmäßig:

    Planen Sie sich fixe Trainingszeiten in der Woche ein, die Sie einhalten. Tragen Sie sich die Trainingszeiten genau wie alle anderen Termine in den Kalender ein. Opfern Sie diese Zeiten auch nicht für andere Termine. Sollte wirklich ein Termin dazwischenkommen, dann vereinbaren Sie mit sich selbst einen neuen Trainingstermin.
  4. Fördernd und fordernd:

    Das Training sollte herausfordernd sein, aber nicht überfordern. Hören Sie auf ihren Körper und gehen Sie an ihre Grenzen, aber nicht darüber. Ein starker Muskelkater ist ein Zeichen, dass das Training zu intensiv war und Sie sich überfordert haben. Beachten Sie auch Ihre Tagesverfassung und passen Sie die Trainingsintensität an.
  5. Abwechslungsreich:

    Sorgen Sie für Abwechslung im Training. Walken Sie einen anderen Weg oder gehen ihre Runde in die andere Richtung, suchen Sie sich eine neue Laufrunde. Gehen Sie in eine andere Aerobic Stunde zu einer anderen Trainerin oder ändern Sie die Übungsfolge beim Krafttraining. Neue Reize sorgen nicht nur für mehr Motivation, auch unser Körper liebt neue Herausforderungen.
  6. Gezielt:

    Mit einem Ziel vor Augen ist die Motivation wesentlich höher!

War dieser Artikel für Sie hilfreich?
Ja Nein
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: